TU BRAUNSCHWEIG
dgm
Stephan Diekmann

Stephan Diekmann, M.Sc.

Raum: 234
Telefon: +49 531 391 7788
Telefax: +49 531 391 8106
E-Mail:
Sprechstunde: jederzeit nach Vereinbarung
Arbeitsgruppe: Energiesysteme

 

Forschung

  • Energiemanagement im Smart Home unter besonderer Berücksichtigung von Mehrfamilienhäusern
  • IKT Lösungen zur Vernetzung von Erzeugung und Verbrauch als wesentlicher Bestandteil des intelligenten Energiesystems der Zukunft
  • Mitarbeit im Schwerpunkt Aktives Verteilnetz in der Forschungsgruppe Energiemanagement

 

Studentische Arbeiten

Vergeben

  • Konzeptionierung und Validierung von Maßnahmen zur Verbesserung der Informationssicherheit in der Sekundärtechnik am Beispiel eines Verteilnetzbetreibers
  • Konzeptionierung eines Schnittstellendiagramms zur Visualisierung der Kommunikationsflüsse bei elektrischem Energiemanagement
  • Konzeptionierung lernender Last- und Erzeugungs-Prognosen im Umfeld eines Gebäudeenergiemanagements im Smart Home

Abgeschlossen

  • Analyse von Umsetzungsmöglichkeiten des Mieterstrommodells, am Beispiel eines konkreten Objektes aus Sicht eines Energieversorgers
  • Auswahl und Dimensionierung von dezentralen Energieanlagen zur Versorgung eines Beispielhaushaltes im Black-Out-Szenario
  • Konzeptionierung und Umsetzung zentraler Energiemanagement-Funktionen eines Smart Apartment Buildings
  • Entwicklung einer Softwarearchitektur für die Gebäudeenergiemanagementpartition eines Smart Home Systems
  • Entwicklung eines Modells zur Dimensionierung eines Nur-Strom-Wohn-Quartiers
  • Energiekostenoptimierung mittels Energiemanagement und Eigenverbrauch im Umfeld deutscher Mehrfamilienhäuser
  • Gemeinsame Nutzung dezentraler Energieanlagen im Rahmen eines Energiemanagements in Mehrfamilienhäusern
  • Energiemanagement im Umfeld deutscher Mehrfamilienhäuser – Situationsanalyse und Potentialabschätzung
  • Anbindung der E-Mobilität an das Energiemanagement eines Haushaltes
  • Entwicklung und Umsetzung eines Konzeptes zum mobilen Datenaustausch zwischen Nutzer und Ladeinfrastruktur bei Elektrofahrzeugen
  • Die Bedeutung der Schnittstelle zum Smart Grid für ein Energiemanagement im Smart Home
  • Steuermöglichkeiten und Optimierungsziele eines Energiemanagements im Smart Home
  • Themenfeld: Energiemanagement bei Mehrfamilienhäusern
  • Entwicklung und Umsetzung eines Konzeptes zur informations- und kommunikationstechnischen (IKT)-Anbindung von Ladeinfrastruktur zum intelligenten Laden von Elektrofahrzeugen

 

Veröffentlichungen

  • Building Automation by an Intelligent Embedded Infrastructure - Combining Medical, Smart Energy, Smart Environment and Heating
    IEEE International Smart Cities Conference (ISC2 2017), 14. – 17. September 2017, Jiangnan University Wuxi, China
  • FNN-Studie: Sicherer Systembetrieb mit IKT im Verteilungsnetz
  • Energieeffizienz zum Nachrüsten – Eine Vision für die Stadt der Zukunft, Hannover Messe, „Life needs Power“
    28.04.2016
  • Intelligentes Lademanagement von Elektrofahrzeugen in Verbindung mit vernetzten Wohnquartieren und dessen Auswirkungen auf das vorgelagerte Niederspannungsnetz
    VDE Kongress 2016, 7. – 8. November 2016, Bonn
  • Scalable Multi-level Energy Management for Residential Buildings
    International ETG-Congress 2015, 17. – 18. November 2015, Bonn
  • Technische Infrastrukturen für die Stadt der Zukunft – Energieeinsparungen zum Nachrüsten für die Immobilienwirtschaft
    Niedersächsische Energietage 2015, 30. September – 01. Oktober 2015, Goslar
  • Utilization Concept for Residential PV Storage Systems based on an innovative Measurement and Control System
    EU PVSEC 2015, 14. – 18. September 2015, Hamburg
  • Connecting electric mobility to the energy management of blocks of flats
    20.05. – 22.05.2015, EST 2015 – Energy Science Technology, Kar