TU BRAUNSCHWEIG
dgm

Aktives Verteilnetz

logo_aktives

Die Energiewende bringt eine Vielzahl von (regelungs)technischen und wirtschaftlichen Herausforderungen mit sich, aus denen eine großer Forschungsbedarf resultiert. Als wesentlicher Erfolgsfaktor der Energiewende kann aus heutiger Sicht ein intelligentes Stromnetz gesehen werden, welches Verbraucher, Erzeuger, Speicher und Netzbetriebsmittel miteinander vernetzt und steuert. Dieses sogenannte „Aktive Verteilnetz“ stellt als einer von drei Schwerpunkten ein zentrales Forschungsfeld des Institutes für Hochspannungstechnik und Elektrische Energieanlagen – elenia der TU Braunschweig dar. Darin werden viele verschiedene Themen im Bezug auf die zukünftige Rolle des Verteilnetzes bearbeitet. Innerhalb des Schwerpunktes „Aktives Verteilnetz“ werden sowohl technische als auch wirtschaftliche Fragestellungen betrachtet. Dadurch wird die Energiewende vom elenia aktiv mitgestaltet und Empfehlungen zu sinnvollen Gesamtkonzepten entwickelt.


Schwerpunkt-Mentor: Prof. Dr.-Ing. Bernd Engel

Schwerpunkt-Leiter: Dipl.-Wirtsch.-Ing. Franziska Lobas Funck


System- und Netzintegration

Aufbauend hierauf werden die denkbaren Maßnahmen zur statischen Spannungshaltung, wie z. B. der Leitungsausbau, der Einsatz von regelbaren.

Marktintegration

Die Forschergruppe „Marktintegration“ befasst sich mit der wirtschaftlich optimalen Integration von erneuerbaren Energien in das heutige und zukünftige Energiewirtschaftssystem.

Energiemanagement

Energiemanagement beginnt in seiner einfachsten Ausprägung bereits beim Zähl- und Messwesen und somit mit der Erfassung aktuell erzeugter oder bezogener Energiemengen.